Inventory Element

Aus expecco Wiki (Version 2.x)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In einem Inventar werden die zur Verfügung stehenden Betriebsmittel aufgelistet. Es können in einer Testsuite mehrere Inventare definiert werden. Zur Ausführung eines Testfalls ist aber lediglich ein durch konkrete Angabe bestimmtes Inventar aktiv, aus dem die Betriebsmittelzuteilung während der Testausführung erfolgt. Inventare können für einzelne Testfälle aber auch für einen gesamten Testplan definiert werden.

Der Zusammenhang zwischen Fertigkeit, Betriebsmittel und Inventar ist an einem Beispiel in der Dokumentation der Fertigkeit zu sehen.

Brauche ich ein Inventar?

Inventare, Ressourcen und Skills sind ein flexibles und mächtiges Werkzeug zur Synchronisation parallel laufender Tests. In den allermeisten Szenarien werden diese aber nicht benötigt; entweder weil eine Mehrfachnutzung von Ressourcen nicht notwendig oder möglich ist, oder weil die Einzeltests sequentiell durchgeführt werden. Daher ist es i.A. nicht notwendig, die Vorgänge im einzelnen zu verstehen, und Sie können ihre Tests auch ohne Inventare, Ressourcen und Skills aufbauen. Oder durch entsprechende Anordnung der Testfälle dafür sorgen, dass keine Konflikte entstehen.

Lokales Defaultinventar vs. Inventar als Parameter

Wenn Ressourcen genutzt werden, es also Bausteine gibt, welche eine Fähigkeit anfordern, müssen diese in einem Inventar definiert und zusammengefasst werden. Inventare werden wie die anderen Elemente in der linken Baumansicht gezeigt. Sie können beliebig viele Inventare definieren, diese auch mit Bibliotheken aus einer separaten ets-Datei importieren.

Zur lokalen (d.h. nicht durch expecco ALM angestoßenen) Ausführung der Suite kann im Testsuite-Element angegeben werden, welches Inventar genutzt werden soll. Ansonsten fragt expecco nach einem Inventar beim Teststart. Dies ist die Vorgehensweise während der Testentwicklung, wenn Tests manuell, aus dem expecco-GUI heraus gestartet werden.

Wird der Test jedoch in einem expecco-Testslave ausgeführt (also durch expecco ALM angestoßen), erhält dieser ein Inventar als Parameter von expecco ALM. Expecco ALM verfügt seinerseits über ein globales (labor- oder abteilungsweites) Inventar, aus welchem es die für den Testlauf benötigten Ressourcen reserviert und den einzelnen Testläufen mit gibt. Damit wird eine Synchronisation und ein gegenseitiger Ausschluss über Rechnergrenzen hinweg und über die gesamte Serverfarm realisiert.



Copyright © 2014-2016 eXept Software AG